Kreuzau 2008

Unser Schiedsrichterobmann Knut Hagenow ist vom 13.06 – 15.06.2008 mit vier Jungschiedsrichtern 500 Kilometer von Hamburg nach Nordrhein-Westfalen gefahren, um in dem kleinen Ort Kreuzau mehrere Jugendturniere zu pfeifen.

An Bord des Hamburg-Express befanden sich Mirko Braun, Niklas Hagenow, René Uckermark, Bianca Rößler und natürlich der Pilot Knut.

Nach einer langen Anreise kamen wir gegen 21.30 Uhr am dortigen „Stadion" an . Die Kreuzauer haben uns warmherzig und offen empfangen, uns sofort mit Hamburgern und „Fritten" versorgt und jedem ein Plätzchen zum Schlafen gegeben. Beim SC Kreuzau 05 hat man leider nur einen ausgebildeten Schiedsrichter und so darf nahezu jeder, der etwas von Fußball versteht, mal ein Spiel pfeifen. Am Samstagmorgen um 9 Uhr fing das erste D-Junioren-Turnier an. Wir Jungschiedsrichter waren sehr aufgeregt, da wir noch nie soweit weg von zuhause gepfiffen hatten.

Weil einige Mannschaften ohne Abmeldung nicht gekommen waren, spielten wir mit Hin- und Rückrunde. Nach einer kleinen Regelerklärung, auf was man im Gespann achten muss, traten wir Schiedsrichter in der Rückrunde im Gespann auf. Alle außer René hatten schon ihre kleinen Erfahrungen im Gespann gemacht. Nach den ersten Anfangsschwierigkeiten wurde allen schnell klar, wieviel Spaß es macht, wenn man im Team pfeift. Das erste Turnier lief dem Ende zu, doch die Aufregung hatte sich bei keinem von uns gelegt. Knut gab allen Jungschiedsrichtern fleißig Tipps, was sie noch besser machen könnten und die Jungschiedsrichter setzten dieses hervorragend um.

Da das zweite Turnier ausgefallen war, fuhren wir in die nächstgelegen Stadt Düren, guckten uns das kleine Einkaufszentrum an und schlenderten, natürlich in Berner Outfit, durch die Fußgängerzone.

Am Nachmittag mussten wir dann wieder in Kreuzau sein und ein E-Junioren-Turnier pfeifen. Die Spieler und Eltern waren sichtlich von uns begeistert. Am Abend waren wir alle geschafft und hatten viel dazu gelernt. Wir freuten uns darauf, in netter Gesellschaft den Rest des Tages ausklingen zu lassen. Am Sonntag standen wir um 9:30 Uhr frisch und munter wieder auf dem Sportplatz und pfiffen fleißig die F-Junioren.

Nachmittags hatten wir nun ein C-Jugend-Turnier zu pfeifen. Wir alle waren wieder sehr aufgeregt, weil nun alle Spiele im Gespann gepfiffen werden sollten. Nun konnten wir alle zeigen, was wir im Laufe des Wochenendes dazu gelernt hatten. René Uckermark hat gezeigt, was man an der Linie tun muss, Mirko Braun hat den hektischen Spielsituationen Ruhe verliehen. Bianca sprach ihren allerersten Feldverweis aus, was in sehr überzeugender und beeindruckender Weise tat. Der betroffene Spieler verließ unverzüglich das Spielfeld. Widerspruch traute er sich nicht.

Knut hat zwar größtenteils bei den Spielen zugeguckt, aber er war ein guter Aufpasser und Lehrer zugleich. (Danke! Ihr seid aber auch sehr gute Schüler!!!)

Abends sind wir dann glücklich und erschöpft nach Hause gefahren, wo wir gegen Mitternacht ankamen.

Alles in allem hat die Ausfahrt nach Kreuzau allen Beteiligten riesigen Spaß gebracht und wir alle haben viel dazu gelernt.

Anmerkung des Obmanns:
Durch das tolle Auftreten und die noch tollere Schieriarbeit haben wir uns eine Einladung für 2009 eingehandelt. Ich bedanke mich bei Euch und hoffe auf viele weitere schöne und erfolgreiche Momente mit Euch.

Hamburg
-2°C

Hoch: -1°

Niedrig: -9°

Do, 09.02.2012
7 Besucher Heute
23374 Besucher Ges.
Heute waren schon 7 Besucher (19 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=