Kreuzau 2009

Auch im diesem Jahr ist unser Schiedsrichter Obmann Knut Hagenow vom 12.06-14.09 mit zwei Jungschiedsrichtern nach Kreuzau gefahren. Diesmal waren mit dabei Mirko Braun und Marius Nitsch. Niklas Hagenow, unser dritter Schiedsrichter,  konnte wegen einer Verletzung leider nicht pfeifen, fuhr aber aufgrund eines Schulprojektes mit nach Nordrhein-Westfalen.

Am Freitag machten wir vier uns um 15:00 Uhr auf den Weg in Richtung „Ruhrpott“. Mit lauter Musik verließen wir die Hansestadt und fuhren in Richtung Kreuzau. Die insgesamt 20 Baustellen auf der Autobahn ( ja, wir haben sie gezählt) umfuhren wir gelassen. Nach ca. sechs Stunden Autofahrt kamen wir endlich im bescheidenen 17.000 Einwohner-Ort Kreuzau an. Dort angekommen wurden wir herzlich empfangen mit Hamburgern „satt“. Danach fuhren wir alle vier zu Knuts Bekannten, bei denen wir sogar alle übernachten durften.

Am Samstag klingelte uns der Wecker bereits um 07:30 Uhr aus den Betten. Das störte uns aber nicht, denn wir freuten uns auf die heutigen Turniere. Zuerst stand die D-Jugend auf dem Programm. Danach sollte die E-Jugend folgen. Um 08:30 Uhr fuhren wir zum Frühstück, das wir am Sportplatz bekamen. Die Mannschaften trudelten so langsam am Sportplatz ein. Die D-Jugendspiele leiteten wir alle im Gespann (mit Linienrichter). Bei schönstem Wetter sahen wir in ruhiger Spielatmosphäre teilweise wirklich guten Fußball. Das D-Jugendturnier machte uns sehr viel Spaß. Nach dem ersten Turnier bekamen wir wieder die leckeren Hamburger zum essen. Anschließend begann das Turnier der E-Jugend, das auf Kleinfeld stattfand. Zu diesem Turnier erschienen leider nicht so viele Mannschaften, so dass wir auf nur einem Kleinfeld die Spiele durchführten. Zur Freude der Spieler leiteten wir das Finale im Gespann. Am Abend fuhren wir zusammen mit der „Gastfamilie“ in ein Restaurant.
Danach spielten Niklas, Mirko und ich noch ein wenig Playstation , bevor wir dann müde in unsere Betten fielen.

Am Sonntag fuhren wir am Morgen wieder zum Sportplatz, um zu frühstücken. Nach dem  Frühstück pfiffen wir das F-Jugend Turnier. Daraufhin folgte das Bambini Turnier, in dem einige 4-jährige Spieler ihr Fußball-Debüt gaben. Für uns war an diesem Tag kaum etwas zu pfeifen, trotzdem hat es Spaß gemacht, den kleinen beim Spielen zuzusehen. Nachdem auch die Bambinis ihr Turnier beendet hatten, hieß es für uns, sich von den netten Leuten zu verabschieden. Wir fuhren wieder zurück in die Hansestadt. Erneut fuhren wir an den 20 Autobahnbaustellen vorbei in Richtung Hamburg.

Insgesamt war es eine sehr interessante Zeit in Kreuzau. Knut hat alles gut organisiert. Auch die Schiedsrichterleistungen hat er analysiert und uns Verbesserungsvorschläge gemacht.

Ein großes „Dankeschön“ an Knut sowie der netten Gastfamilie.
Es hat sehr viel Spaß gemacht!!!!!

Marius Nitsch

Hamburg
-2°C

Hoch: -1°

Niedrig: -9°

Do, 09.02.2012
7 Besucher Heute
23374 Besucher Ges.
Heute waren schon 7 Besucher (21 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=